Am 01.09.2017 war es wieder so weit – der jährliche Online Marketing Tag von Mario Jung und seinem Team bei ReachX. Ich selbst war bereits bem Online Marketing Tag 2015 mit von der Partie und wusste daher bereits im Groben, was mich erwartet. In diesem Jahr wurden meine Erwartungen jedoch noch übertroffen, da man so viele guter Speaker selten auf einer Veranstaltung alleine sehen kann.

In diesem Jahr bin ich gemeinsam mit Martin bereits am Abend vor der Veranstaltung mit dem Auto von Kattenvenne nach Wiesbaden gereist.
Angekommen im Penta Hotel in Wiesbaden traf man beim gemeinsamen Abendessen direkt die ersten bekannten Gesichter. Zur späteren Stunde wurden die Gespräche dann an die Hotelbar verlagert und dort bei einigen Kaltgetränken weiter vertieft ;-).

Der Freitagmorgen, also der eigentliche Tag der Veranstaltung, startete mit der Vergabe der Eintrittsbändchen, einem Frühstücksbuffet und reichlich Kaffee

Der OMT-Gründer Mario Jung eröffnete die Konferenz mit seiner Begrüßungsrede im Hauptraum.

„Vom Nobody zum Platzhirsch. Von 0 auf 600.000 Social Visits in nur 3 Monaten” – Jan Stranghöner & Alexander Boecker

Die erste Session, die ich mir anhörte, war von Jan Stranghöner und Alexander Boecker, die gemeinsam eine umfangreiche Social Media-Strategie für das Newsportal “Der Westen” erstellt haben.

Mithilfe zielgerichteter Facebook Ads konnte hier die “Lebenszeit” des Contents und die Anzahl der “loyalen Nutzer” deutlich erhöht werden. Die loyalen Nutzer können hierbei als wichtige KPI genutzt werden, um zu messen, wie intensiv sich die gewünschte Zielgruppe mit dem eigenen Content auseinandersetzt:

„Einfach gefunden. Schönere Google-Rankings durch herausragende Inhalte.” – Rhene Dhemant

Ebenfalls in Raum 1 war der Vortrag von Rhene Dhemant, der thematisierte, wie man herausragende Inhalte erstellt, um bessere Google-Rankings zu erreichen.

Mit einem gut zu folgenden Vortragsstil zeigte Rhene, wie man Inhalte erstellen kann, die der Intention des Nutzers gerecht werden. Interessant fand ich die Wichtigkeit der Darstellung des Contents. Elemente wie z. B. die Schriftgröße, korrekte Rechtschreibung oder Auflistungen spielen laut Rene eine große Rolle bei der Bewertung der Lesbarkeit des Contents durch Google.

„Welcome to a new world: Crawling, Indexing & Ranking im Zeitalter von Mobile First!” – Bastian Grimm

Dieser Vortrag war mein persönlicher Favorit. Vortragsstil wie auch Inhalt waren einfach top und für mich sehr passend. Neben vielen theoretischen Tipps und Einschätzungen zum zukünftigen Umgang von Google mit mobilen Webseiten war der Vortrag gespickt mit vielen praktischen Tipps.

Spannend fand ich z. B.:

  • Man kann über ein 100 % iFrame beliebige Seiten in der Google Search Console fetchen und rendern und somit die Mobilfähigkeit Seiten bewerten, zu denen man eigentlich keinen Search Console-Zugang hat.
  • Mithilfe eines SEO Tools lassen sich direkt mehrere URLs auf Mobilfähigkeit überprüfen: https://technicalseo.com/seo-tools/mobile-friendly/
  • Der Screaming Frog kann den Googlebot für mobile mit JS Rendering simulieren

 

„Bewegtbild auf Facebook und Instagram” – Thomas Hutter

Mit einem hohen Maß an praktischem Bezug zeigte Thomas Hutter, was es beim Erstellen von Videos für Facebook und Instagram Anzeigen zu beachten gibt und warum sich die Verwendung von Videos in FB bzw. Instagram Ads lohnt.

Neben Tipps zu den zu verwendenden Auflösungen und der Art der Videos gab es noch einige allgemeine Insights wie z. B. die veränderte Mediennutzung der Erwachsenen US-Einwohner:

Zur Erstellung von Videos ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt ist, dass über 93 % aller Video Ads auf Facebook und Instagram ohne Ton abgespielt werden und das Video an sich daher bereits den Nutzer “packen” muss:

Die zahlreichen Beispiele zeigten, wie große Firmen (z. B. Autohersteller) mit schnellen Bildwechseln und Lichteffekten die Aufmerksamkeit auch ohne Ton auf das Video ziehen können. Der Hauptinhalt des Videos sollte bei Facebook Ads und Instagram Ads nach Möglichkeit sehr nah an den Anfang gezogen werden, da die Videos i. d. R. nicht sehr lange angesehen werden.

„SEO & Relaunch: Chancen nutzen und Risiken vermeiden– Jens Fauldrath

Damit sich der Andrang am Buffet zum Mittagessen etwas besser aufteilt, hat sich das Team von Mario Jung dazu entscheiden, eine Session während der ersten Hälfte der Mittagspause zu platzieren. Bei einem guten Speaker wie Jens Fauldrath wurde diese Option von vielen aufmerksamen Zuhörern gerne in angenommen.

Inhaltlich war der Vortrag, wie zu erwarten, sehr gut strukturiert und wurde dem Titel mehr als gerecht.

Ein großer Punkt war die Bereitstellung der Informationen für den Nutzer gemäß seiner Suchintention. Die folgenden zwei Folien zu dem Thema fand ich sehr gelungen:

Ebenfalls sehr nützlich war die bereitgestellte Checkliste, die, aufgeteilt nach “vorher”, “Tag 0” und “Nachher” genau zeigt, was im Rahmen eines Relaunches wann zu tun ist:

Mittagessen

Die verbleibenden 45 Minuten der Mittagspause waren genug, um das umfangreiche Buffet des Pentahotels zu genießen. Hier war für jeden etwas dabei:

Neben dem leckeren Essen kam in der Mittagspause natürlich auch das Netzwerken nicht zu kurz.

„Die Chatbot Revolution! Mehr Leads, Neukunden und Sales: So einfach wie niemals zuvor …” – Björn Tantau

Gestärkt nach der Mittagspause und einem Kaffee ging es für mich dann mit der Session von Björn Tantau weiter. Als Social Media Experte hat sich Björn in letzter Zeit vermehrt mit Chatbots für Facebook beschäftigt und viele spannende Insights zum Umgang mit Chatbots im Vergleich zu anderen Kanälen zum Besten gegeben.

„Die Kunst digitaler Verführung” – Karl Kratz

Viel muss man hierzu nicht sagen, da Karl mit seinen Vorträgen in der Online Szene sehr bekannt ist. Wer Karl noch nie live gesehen hat, hat definitiv etwas verpasst und sollte das nachholen. Alle, die “die Kunst digitaler Verführung” noch nicht gesehen haben, wird es freuen, dass es ein Video von Karls Vortrag bei der CO-REACH gibt:

Aftershow-Party

Nach der Veranstaltung gab es in der Lobby des Pentahotels noch reichlich Snacks zum Abendessen. Das eine oder andere Bier durfte hier natürlich auch nicht fehlen ;).

Nach einer kurzen Livemusik-Show wurde dann zum DJ gewechselt und die Tanzfläche war geöffnet. Bis zur späten Stunde sind viele der Gäste geblieben und man konnte tolle Gespräche führen!

 

Fazit

Alles in allem war der OMT 2017 eine sehr gelungene Online Marketing-Konferenz. Super Speaker, gutes Timing, viele Networking-Möglichkeiten und gutes Essen / Getränke!

Wer bisher selbst noch nicht beim OMT anwesend war, sollte das unbedingt nachholen. Im nächsten Jahr bin ich sicher wieder dabei!

 

Weitere Recaps

Recap von Luna Park

Recap von Marco Steinfeld

Recap von Ekaterina Budnikov

Recap von Picstra