Der heutige Auszubildendenmarkt ist in ernsten Schwierigkeiten. Immer mehr Stellen bleiben unbesetzt. Die Anzahl der Bewerbungen geht drastisch zurück. Die Berufsschulklassen werden leerer. Firmen ringen um jeden einzelnen Bewerber. Eine der Lösungen ist neue Ausbildungsfelder zu erschließen, die sowohl zukunftssicher sind, als auch für junge Bewerber attraktiv. Online-Profession ist auch hier vorne dabei und bildet einen E-Commerce Kaufmann der ersten Generation aus.

Bis August 2018 schafften es laut IHK Nord Westfalen gerade mal 40% der Handwerksbetriebe, bzw. 70% der Industrie und Dienstleistungsbranche ihre Stellen zu besetzen. Laut Hans Hund, Präsident der Handwerkskammer Münster, sei dafür in erster Linie der demografische Wandel verantwortlich: “Die steigende Lebenserwartung und die gleichzeitig sinkende Bevölkerungszahl führen zu einer Verstärkung des demografischen Wandels“.

 

Die Digitalbranche im Aufwind – Neuer Ausbildungszweig: E-Commerce Kaufmann

Die digitale Branche hingegen hat keine Probleme die junge Generation für ihre Berufe zu begeistern. Gerade, weil sie fähig ist durchgehend aktuelle Berufsbilder hervorzubringen.

„Kaufmann im E-Commerce“ – heißt der brandneue Ausbildungsberuf den Luca Wilke – als einer von 44 Azubis im IHK-Bezirk Nord Westfalen – bei Online-Profession begonnen hat. Durch die direkte Zuweisung eines Großprojektes lernt er schnell Verantwortung zu übernehmen. Begleitend dazu führt er weitreichende Analysen durch, um zukünftige Maßnahmen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung abzuleiten.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Die Wirtschaft Münster über die Herausforderungen im aktuellen Lehrstellenmarkt und den Beitrag den Online-Profession bei der Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann leistet.

https://www.yumpu.com/de/document/view/62098436/wirtschaftszeitung-24092018

Wir bilden in verschiedenen Bereichen aus und suchen engagierte Mitarbeiter. Informieren Sie sich hier.